italiano  |  english  |  deutsche

HISTORISCHE  BORGO DI BACIANO

 

Baciano ist nur 12 km von Arrezo entfernt und befindet sich im nördlichen Municipality of Capolona nahe des Casentino Valley. Diese jahrhunderte alte Siedlung mit dem typischen Charakter eines ländlichen Dorfes liegt ungefähr 100 Meter vom Ufer des Arno entfernt inmitten von noch heute aktiven landwirtschaftlichen Familienbetrieben. 

Die Massen-Migration der ländlichen Bevölkerung zu den großen Städten des Landes in den Jahren 1950-1970 verwandelte auch Baciano in eine vergessene Stadt.

Die neuen Besitzer der Stadt haben den alten Gebäuden neues Leben eingehaucht ohne dass diese ihren typischen Charakter und Charme verloren haben. Wenn man sich, wenn auch nur für kurze Zeit, in dieses Paradies entführen lässt findet man sich in der rauschenden Atmosphäre der Peasant Kultur des frühen 20Jh. wieder.Die Innenräume wurden geschmackvoll mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet ohne ihre Ursprünglichkeit zu verlieren.


Baciano wird zum erstem mal im Jahre 1109 als ein kleines, mittelalterliches, ländliches Dorf erwähnt. Der Staatsanwalt von Camaldoli verpachtete die Anwesen in Baciano im Jahre 1210 an die Brüder Jacopo und Giovanni. Im Jahr 1845 wurde Baciano von Subbiano getrennt und mit der Gemeinde Capolona zusammengefügt. Unter den architektonischen Kunstwerken der Stadt befindet sich die kleine gotische Kirche des St.Cristoforo und Jacob mit ihrer viereckigen Apsis. Heute gehört diese Kirche zur Plebana Kirche von Subbiano. Ein weiteres erwähnenswertes Gebäude der Stadt ist das große Herrenhaus aus dem 19.Jh., das zu Beginn des 20.Jh. teilweise wiederaufgebaut wurde